Der Mythos vom unpolitischen Spiel